Vollkorn mal anders - Teil 2

22.07.2016

Laufinstinkt+ Schwaben Augsburg

Vollkorn mal anders - Teil 2

#Ernährung | #Vollkorn | #Quinoa | #Buchweizen, #Fitness, #Vitalität

 

 

Vor zwei Wochen, am 08. Juli 2016, hatte ich bereits einen BLOG "Vollkorn mal anders" mit vier Rezepten gepostet. Offensichtlich haben diese bei einer größeren Anzahl von Lesern jenseits der Clichés "schmeckt fade, langweilig oder gar nicht" erhöhten Anklang gefunden. Ich nehme das zum Anlass, um das Vollkorn hier noch einmal aufs Korn zu nehmen und lasse 7 weitere interessante Rezepte dazu folgen:

 

 

 

Bunter Nudelsalat (4 Portionen)

Pro Portion: 258 kcal, 12,5 g Eiweiß, 3,0 g Fett, 45 g Kohlehydrate

 

240 g Vollkornnudeln

1 mittelgroße Paprika – grün, gelb oder rot

½ Gurke

40 Erbsen – besser tiefgekühlt als Konserve

1 kleine Karotte

250 g Joghurt 1,5%

30 g Ketchup oder Senf

½ TL Currypulver

2-3 EL Apfelessig oder Balsamico

Kräutersalz, Chili, Petersilie und Schnittlauch nach Geschmack

 

Vollkornnudeln im Topf mit Wasser bissfest kochen.

Nudeln danach abseihen, mit kalten Wasser abspülen und weiter abkühlen lassen.

Paprika, Gurke und Karotte waschen und in kleine Würfel schneiden.

Erbsen abseihen bzw. wenn tiefgekühlt kurz dämpfen und abkühlen lassen.

Joghurt, Ketchup/Senf, Essig, Gewürze und Kräuter verrühren und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Nun alle Zutaten miteinander vermengen und auf Teller z.B. mit Vollkornbrötchen servieren.

Der Nudelsalat ist 1-2 Tage im Kühlschrank haltbar und kann praktischerweise zur Arbeit mitgenommen werden.

 

 

 

 

Reissalat mit Gemüse (4 Portionen)

Pro Portion: 218 kcal, 5,0 g Eiweiß, 8,5 g Fett, 30,0 g Kohlehydrate

 

140 g Naturreis oder Wildreis

1-2 Nelken (Nelke in Quinoa oder Reis verfeinert der Geschmack)

320 ml Gemüsebrühe (bei Industriereis reichen 280 ml)

1 Knoblauchzehe

1 mittelgroße Zwiebel

½ Bund Frühlingszwiebeln oder ½ Stange Lauch

2 Tomaten

20 g Kerne – Pinien, Kürbis, Sonnenblumen und/oder Sesam

1-2 EL Rapsöl

1 EL Weinessig

1 TL Honig oder Zucker

1 kleine Handvoll Basilikum

Kräutersalz und Pfeffer nach Geschmack

 

Den Reis in der Gemüsebrühe garkochen und dann abseihen und abkühlen lassen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.

Frühlingszwiebeln bzw. Lauch putzen/waschen und in feine Ringe schneiden.

Kerne in der Pfanne mit Rapsöl kurz anrösten.
Dann Zwiebel, Knoblauch und Frühlingszwiebel/Lauch hinzu und andünsten, salzen und abkühlen lassen.

Tomaten waschen und würfeln und mit Zucker und Essig hinzugeben und vermengen.

Basilikum in Streifen schneiden und hinzugeben.

Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 

Müsli selbst gemacht (4 Portionen)

Pro Person: 247 kcal, 11,5 g Eiweiß, 8,0 g Fett, 31,0 g Kohlehydrate

 

600 g Joghurt 1,5%

100 g Flocken (Hafer, Hirse, Weizen ... / geschrotetes Getreide

2 EL Leinsamen, geschrotet

2 EL Kerne und/oder Nüsse (Sonnenblumen, Kürbis, Sesam, Mandeln, Walnüsse)

200 g Früchte – frisch oder tiefgekühlt

1-2 EL Honig (kann auch weggelassen werden)

 

 

Früchte waschen, wenn nötig schälen, dann kleinschneiden.

Joghurt mit Honig vermengen und restliche Zutaten untermengen

Das Müsli kann man, je nach Geschmack, mit vielen verschiedenen Zutaten zubereiten.

Somit sind viele Variationen möglich, ohne dass es langweilig wird.

Am Vorabend zubereitet, lässt es sich auch am nächsten Tag zur Arbeit mitnehmen.

 

 

 

Vollkornnudeln mit Tomaten-Zucchinigemüse (4 Portionen)

Pro Person: 467 kcal, 18,0 g Eiweiß, 12,5 g Fett, 67,0 g Kohlehydrate

 

400 g Vollkornnudeln

200 g Dattel- oder Cocktailtomaten oder auch andere

200 g Zucchini, Karotte

1 TL Rapsöl

1 TL Olivenöl

40 g Walnüsse oder Kerne (Sonnenblumen, Kürbis, Pinien etc.)

Kräutersalz und frische Kräuter nach Geschmack

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vollkornnudeln in reichlich Salzwasser garkochen, abgießen und kurz in Olivenöl schwenken. 

Gemüse waschen.

Zucchini und Karotte in Würfel schneiden.

Rapsöl in beschichteter Pfanne erhitzen.

Karottenwürfel andünsten.

Zucchini hinzugeben.

Tomaten in Stücke schneiden und kurz mitdünsten.

Walnüsse bzw. Kerne und Nudeln unterheben und alles nochmals bei geringer Hitze durchschwenken. Mit Kräutersalz und frischen Kräutern abschmecken.

 

 

 

Vollkornnudeln selbst gemacht (4 Portionen)

Pro Portion: 296,5 kcal, 14,0 g Eiweiß, 6,0 g Fett, 46,0 g Kohlehydrate

 

225 g Vollkornmehl (Dinkel oder Weizen)

75 g Hartweizengries

3 Eier

Salz

 

 

 

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Teig abgedeckt ca. ½ Stunde ruhen lassen.

Danach mit bemehlter Nudelmaschine oder Nudelholz und Messer Nudeln herstellen.

Die rohen Nudeln in reichlich Salzwasser kochen (bis sie oben schwimmen).

Alternativ können die Nudeln auch gefüllt werden – z.B. mit Spinat und zu Tortellini befördert werden.

 

 

 

Roggenmischbrot (Vollkorn)

 

400 g Roggenvollkornmehl

100 g Weizenvollkornmehl

1 P. Trockenhefe (10 g)

1 EL Salz

1-2 EL Brotgewürz ( Kümmel, Fenchel, Anis, Koriander)

Ca. 350 ml lauwarmes Wasser

Kerne und Samen nach Laune und Geschmack (Kürbis, Sonnenblumen, Sesam ...)

 

Hefe in etwas Wasser auflösen und mit einer Prise Zucker und etwas Weizenvollkornmehl glattrühren.

Dann zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Mehle, Salz, Brotgewürz und Kerne/Samen vermengen; Wasser und aufgelöste Hefemischung zugeben.

Alles zu einem glatten, nicht zu festen, Teig kneten.

Wieder zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Brotlaib formen und auf bemehltem Backbleck im vorgeheizten Ofen bei etwa 180 °C 45 min backen.

Das fertige Brot auf einem Gitter abkühlen lassen.

Vollkornbrot oder Vollkornbrötchen

 

150 g Roggenvollkornmehl

125 g Weizenvollkornmehl

125 g Haferschrot

1 ½ P. Trockenhefe (15 g)

1 Prise Zucker

2 TL Salz

1-2 EL Brotgewürz ( Kümmel, Fenchel, Anis, Koreander)

Ca. 350 ml lauwarmes Wasser

Kerne und Samen nach Laune und Geschmack (Kürbis, Sonnenblumen, Sesam ...)

 

Alle Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verkneten.

Der Teig soll für Brötchen etwas weicher sein.

Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

Dann nochmals gut durchkneten und Brot oder Brötchen mit den vorher gewässerten Händen formen.

Evtl. mit Wasser befeuchten und mit Kernen/Samen bestreuen und diese festdrücken.

Brot oben einschneiden.

Brötchen nochmals gehen lassen.

Auf bemehltem Backbleck im vorgeheizten Ofen bei etwa 180 °C, je nach Größe, 30-50 min backen.

Auf einem Gitter abkühlen lassen.

 

 

 

Wohl bekomm's!

 

 

Gesundheitssportliche Grüße

 

Burkhard Bönigk

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Beiträge

BIO-SIEGEL | Ernährungsstrategie

14.02.2020

1/10
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suchen per Schlagwort

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Classic
  • SoundCloud Social Icon
  • Instagram Social Icon