August-Skizzen 2016

02.09.2016

Laufinstinkt+ Schwaben Augsburg 

AUGUST-SKIZZEN 2016

‪#Natur #Sommerwind #Pilze #Schlehenwein #Holunderbeerwein #‎VDL_Sommerakademie‬ ‪#‎Sporthochschule_Köln‬ #Düsseldorf

 

... 24. August: der erste Spätsommertag und gleichzeitig schönste Tag in diesem Jahr.       Schon am Morgen zeigt das der wolkenlose Himmel durch sein schönstes Tiefblau an.

    Die milde, strahlende Sonne lässt in extrem klarer Luft alle Farben intensiv leuchten.

... So wie die Sonne durch die von der warmen Sommerbriese sanft bewegten
    Blätter der Bäume blitzt, sie mit ihrem Licht durchflutet und in warmen Farben
    leuchten lässt, berauscht sie auch meine Sinne.

... Dieses Licht heute, das Rascheln der Blätter, dieser warme streichelnde Wind, 

    dieser besondere Geruch hier im Wald und meine Empfindungen dazu, 

    zaubern eine magische Atmosphäre, die mich an den Spätsommer im Tessin
    denken lassen.

... Die Kastanienbäume zeigen ihre schon prallen aber noch grünen Früchte und
    teilen mit, dass sie deren braunen Inhalt jetzt noch nicht freigeben,
    ebenso wenig wie die Buchen, die Eichen und der Walnussbaum dort.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Ich pflücke eine Haselnuss und probiere -.

    Zu früh. Es ist noch nicht so weit, aber bald
    wird er da sein, der Herbst und ich fühle wie

    ihm die noch kleinen Äpfel an den wild
    wachsenden Bäumen jetzt schnell

    entgegen wachsen werden.

... Im wohltuenden Sommerwind flirren die

    Blätter der Birken und rascheln schwellend

    die sich zum Teil schon braun färbenden 

    Blätter der Kastanienbäume - erzählend, 

    von vergessenen Kindheitserinnerungen. Ich schließe die Augen, verweile und weiß

    nicht Recht wie mir geschieht. Wieder fühle ich mich wie berauscht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... Drei Greifvögel - offensichtlich eine Familie - wiegen sich spielerisch im Wind,
    tollen in der Luft und lassen sich mit den sanften Böen steigen und fallen.
    Dicht beieinander kreisen, kreuzen, steigen und fallen sie seit einer Stunde um und
    über eine kleine Tannengruppe. Der kleine setzt sich immer wieder mal auf einen Ast, 

    schwingt sich dann aber auch immer wieder zu seinen Eltern hinauf, um dort mit ihnen

    im Wind zu spielen. Mitunter leuchten die hellen Bauchfedern dieser schönen Vögel.

 

 

... Ganz da oben dreht der Sommerwind die Blätter der hohen Silberpappeln auf links

    und zeigt im Zauber des Sonnenlichts - so wie bei dem sich dort vorn wiegenden 

    Silbergras - warum ihnen ihr Name gegeben wurde.

... Ich summe "The Summerwind" und schwelge in dieser schönen Natur.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ... Erste selbst gesammelte Pilze in diesem

    Jahr bereichern den Speiseplan.

... Die Holunderbeeren sind noch klein

    und grün. Manche leuchten aber schon

    in tief schwarz-roter Farbe und machen damit meiner Absicht, in diesem Spätherbst  

    Schlehenwein anzusetzen, Konkurrenz. Tatsächlich waren Holunderbeeren    

    (aus dem "Tal der Fließ"in Berlin) die Grundlage für den besten selbst gemachten

    Wein, der mir bisher gelungen ist. 

... Heute noch zwei Weinballone erstanden. Die Weinhefe und sonstigen Utensilien zum

    Ansatz des Schlehenweines in diesem Jahr stehen nun ganz oben auf der ToDo-Liste,

    denn die ersten Schlehen grüßen bereits von den Zweigen. 

 

 

 

 

... Wir, im Verband der Deutschen Lauftherapeuten (VDL), veranstalteten heuer
    wieder unsere Sommer-Akademie - dieses Mal in der Sporthochschule in Köln.

    Eine rund-rum gelungene Veranstaltung, die unser Vorstand organisiert hatte und

    auf der ich, als Lauftherapeut DLZ und Übungsleiter BLSV, eine ganze Reihe neuer 

    Eindrücke und Inspirationen gewinnen konnte.

... Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Dr. Wildor Hollmann - eine DER Kapazitäten in der  

    Deutschen Sportmedizin schlechthin; beeindruckend sowohl durch Inhalt und Aufbau  

    seines Vortrages als auch durch seiner Persönlichkeit selbst. Ein HiLight.

... Beeindruckend aber auch die Sporthochschule Köln in Müngersdorf.

    Sie wirkte auf mich wie eine eigene Stadt. Hier wurden und werden Weltmeister und  

    Olympiasieger gemacht; das kann man an jeder Ecke dort sehen und spüren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


... Besonders erfreulich: 
    Dabei Michaela, Thorsten, Klaus,

    Achim, Wolfgang und Günther 

    wiedergesehen - allesamt für mich
    besonders wichtige Menschen aus

    und seit der Zeit meiner Ausbildung 

    zum Lauftherapeuten am DLZ.

 

... Das schließt auch und ganz besonders Sonja ein, die ich am darauffolgenden Montag
    noch in Düsseldorf wiedersehen durfte. Kenne nun ihr außerordentlich schönes
    Laufrevier im Schlosspark in Benrath und am Rhein. Schade, dass wir nicht mehr Zeit
    miteinander verbringen konnten.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheitssportliche Grüße

 

Burkhard Bönigk

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Beiträge

BIO-SIEGEL | Ernährungsstrategie

14.02.2020

1/10
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suchen per Schlagwort

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Classic
  • SoundCloud Social Icon
  • Instagram Social Icon