Rettungsschwimmer

23.09.2016

Laufinstinkt+ Schwaben Augsburg

Rettungsschwimmer

‪#DRSA_Silber #‎Rettungsschwimmer‬ ‪#‎Bewegungsraum_Wasser #Schwimmen

 

Jüngst hatte ich die Prüfung zum "Deutschen Rettungsschwimmerabzeichen des DRK

in Silber" abgelegt. Bei zwei der Disziplinen hatte ich etwas zu kämpfen - zumindest aus dem Stand heraus, bis die Kriterien erfüllt waren.

 

Die Prüfung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Die praktische Prüfung umfasst den Nachweis folgender Fertigkeiten:

 

 

Prüfungsleistungen DRSA Silber

Mindestalter: 15 Jahre 

  • 400m Schwimmen in höchstens 15 Minuten, davon 50m in Kraulschwimmen, 150m Brustschwimmen und 200m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit 

  • 300m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden

  • Sprung aus 3m Höhe

  • 25m Streckentauchen

  • Dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten mit dreimaligen Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5m)

  • 50m Transportschwimmen: Schieben in höchstens 1:30 Minuten

  • Nachweis der Kenntnisse zur Vermeidung von Umklammerung sowie Fertigkeiten zur Befreiung aus Halsumklammerung und Halswürgegriff von hinten

  • 50m Schleppen in höchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je 1/2 Strecke mit Achsel- und einem dem Fesselschleppgriff (Schleppgriff nach Flaig oder Seemannsgriff)

  • Nachweis der Kenntnisse von Atmung und Blutkreislauf sowie Durchführung der Wiederbelebung

 

Kombinierte Übung, die ohne Pause in der u. g. Reihenfolge zu erfüllen ist
  • 20m Anschwimmen in Bauchlage

  • Abtauchen auf 3-5m Wassertiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen

  • Lösen einer Umklammerung durch einen Befreiungsgriff

  • 25m Schleppen

  • Anlandbringen des Geretteten

  • 3 Minuten Vorführung der Atemspende am Phantom 

 

Theoretische Kenntnisse
  • Gefahren am und im Wasser

  • Hilfe bei Bade-, Boots-, und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung)

  • Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen

  • Rettungsgeräte

  • Aufgaben des Roten Kreuzes, insbesondere der Wasserwacht und des Wasserrettungsdienste 

 

Nachweis folgender Kenntnisse
  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs nicht älter als 3 Jahre  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Prüfung (aus dem Stand heraus) mit Erfolg abgelegt zu haben,

vermittelt mir gleich drei befriedigende Erkenntnisse:

1. Nun bin ich sicherer im Zutrauen zu mir selbst geworden, anderen Menschen im  

    Bewegungsraum Wasser helfen zu können, wenn es die Situation erfordern sollte.

2. Obwohl der alte Erste-Hilfe-Kurs (2 Tage) noch 1 Jahr gültig ist, habe ich hierfür einen

    bzw. "den" neuen absolviert, der nun nur noch einen Tag umfasst.
    Das hat das o.g. Zutrauen noch einmal deutlich verstärkt. 

3. Selbst empfundene Schwimmfertigkeiten und Erste-Hilfe-Kompetenz
    haben sich spürbar verbessert. 

 

 

Gesundheitssportliche Grüße

 

Burkhard Bönigk

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Beiträge

BIO-SIEGEL | Ernährungsstrategie

14.02.2020

1/10
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suchen per Schlagwort

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Classic
  • SoundCloud Social Icon
  • Instagram Social Icon