September-Skizzen 2016

30.09.2016

Laufinstinkt+ Schwaben Augsburg 

SEPTEMBER-SKIZZEN MIT BIENEN, BIKES UND FALKEN 2016

‪#Natur #BiEnen #Greifvögel #Reiher #Allgäu #Schwarzenberghütte #Mountainbike #E_Bike

 

 


Azurblauer Himmel, klare Luft, leuchtende Farben, Wohlfühl-Temperaturen und sanftes Ausdauertraining in Laufschuhen, auf dem Rennrad und dem Mountainbike - so war der September 2016 seitens der Natur und auch sportlich ein besonders schöner. 

 

​​

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Umtriebige Bienen an den Blüten von Disteln scheinen in Eile. Zu wenig Zeit, um von mir in nächster Nähe auch nur Kenntnis nehmen zu können, weil sie noch viel Honig zu sammeln hätten, so als ob sie bereits den kommenden Winter nahen fühlen, ihre Speisekammer dafür aber noch nicht ausreichend gefüllt hätten.

 

 

 

 

 

 

 

Oft passiere ich mit dem Rennrad eine einsam gelegene kilometerweite besondere Wiese zwischen den Wäldern. Auch eine Speisekammer? Wohl ja, denn ich zähle dort regelmäßig bis zu 30 Greifvögel (Falken, Habichte, Bussarde, Milane), stets im sicheren Abstand zu mir zumeist auf der Wiese stehend und scheinbar wartend. Auf was? Die Falken zeigen es mir, wenn sie aus im Rütteln in der Luft plötzlich wie ein Stein auf den Boden herab schießen und dort Beute machen.

 

 

 

 

Neuerdings stehen dort auch ca. 30 schöne weiße Langhalsvögel - keine Störche, keine Gänse, keine Schwäne und auch keine Graureiher, aber zu letzteren in Form und Größe vergleichbar - also weiße Reiher? Die habe ich hier in Augsburg Schwaben aber noch nie vorher gesehen. Bislang habe ich ihre Art noch nicht genauer klären können, denn sie fliegen, sobald ich mich ihnen vorsichtig auf 250 m genähert habe, immer wieder auf weitere Distanz.

 

 

 

 

... Auch ich habe einen Personal Trainer - bereits seit Jahren. Er hatte mich einst vom

    Freizeitläufer zum Wettkampfläufer für die Langdistanzen aufgebaut und parallel

    mein Interesse für den Duathlon und den Triathlon geweckt und gefördert.
    Noch immer lerne ich sportlich von ihm. So gerade wieder geschehen, bei einem
    Tagesausflug ins Allgäu, in die Nähe von Illertissen, als wir bei schönstem Wetter
    mit dem Mountainbike über 900 Höhen-m, die auf 1.400 m hoch gelegene
    "Schwarzenberghütte" kletterten.

 

 

 

 

 

    Die auf den letzten 2,5 km zu bewältigende Steigung, ist dort niemals geringer als

    18%, steigt aber noch auf enorme 24% an. Die verlangen dann zwingend, sich weit -

    sehr weit vorn über den Lenker zu beugen. Andernfalls verliert man unweigerlich den 

    eigenen Schwerpunkt und das Bike springt mit dem Vorderrad nach oben, so dass  

    man rückwärts kippt und herunterstürzt - mit oder ohne Rad. Selbst ein gewolltes 

    Absteigen ist unter diesen Bedingungen nur schwer zu kontrollieren und sicher zu

    stehen. Ich glaubte nicht, dass es möglich sei, diese Strecke zu biken - war es

    offen gestanden auf den letzten 200 m für mich auch nicht.

    Mein Trainer demonstrierte mir allerdings, dass es doch möglich ist.

    Eine tolle Erfahrung, die mir viel Freude bereitet und mich bereichert hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Steigungen mit dem Zweirad hinauf zu klettern ist eine Sache, sie wieder herunter zu

    fahren aber eine ganz andere. Das musste einmal mehr ein E-Biker leidvoll erfahren,

    den wir beim wieder Herunterfahren passierten. Von ihm selbst sahen wir nichts mehr,
    wohl aber das durch und für ihn entstandene volle Programm: Bergwacht, Polizei,

    zivile Helfer, Straßensperrung, Rettungshubschrauber und ein in Tränen
    aufgelöster Begleiter. Viele der diese neue Kategorie von Zweirädern nutzenden
    Menschen erklimmen damit Höhen, die sie vorher nie gesehen hatten,

    unterschätzen aber die Lebensgefährlichkeit des Herunterfahrens damit. 
 

    

Gesundheitssportliche Grüße

 

Burkhard Bönigk

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Beiträge

BESTE PROTEINLIEFERANTEN | Ernährungsstrategie

08.11.2019

1/10
Please reload

Neueste Beiträge
Please reload

Suchen per Schlagwort

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest Social Icon
  • Twitter Classic
  • SoundCloud Social Icon
  • Instagram Social Icon