WIE SICH MEDIZINER ERNÄHREN | Ernährungstraining, Kräuterpädagogik


Laufinstinkt+® Therapie und Training | Augsburg

WIE SICH MEDIZINER ERNÄHREN

Ernährungsstrategie

Laufinstinkt.de - WIE SICH ÄRZTE ERNÄHREN - Bild 1

Wie Ärzte sich ernähren - und was wir daraus lernen können.

Quelle: Focus Online, Dienstag, 20.08.

Ernährung und Gesundheit hängen eng zusammen.​​

Und je nach Fachgebiet empfehlen Mediziner dann oft, ganz bestimmte Nahrungsmittel zu meiden oder im Gegenteil vermehrt zu essen.

Sechs Fachärzte, drei Frauen und drei Männer, haben exklusiv verraten,

wie sie sich ernähren und was sie auch ihren Patienten empfehlen:

Die Onkologin

Zucker und rotes Fleisch reduzieren

Antonia Beitzen-Heineke, Zentrum für Onkologie am UKE Hamburgund Care for Caya, ein Präventionsprogramm für junge Krebsüberlebende

Am besten frisch zubereitet kommen bei Antonia Beitzen-Heineke täglich

viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte auf den Tisch, auch wenn das manchmal

ein bisschen schwierig ist, bei täglich vielen Stunden in der Klinik.

Zusammengefasst empfiehlt die Onkologin zur Krebsprävention eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung, wobei rotes Fleisch höchstens ein- bis zweimal pro Woche auf dem Speiseplan steht. Der Zusammenhang zwischen hohem Fleischverzehr,

dabei speziell rotem (Rind, Schwein), und einem Risiko für Darmkrebs

ist inzwischen gut belegt.

Ebenfalls beschrieben sei die Assoziation

zwischen hohem Zuckerkonsum und Krebserkrankungen.

„Da bringt es schon viel, auf zuckerfreie Getränke umzusteigen“, rät die Expertin.

Das sind Wasser und ungesüßter Tee.

Diese einfachen Ernährungsregeln helfen dabei, nicht nur Krebs vorzubeugen,

sondern sorgen ganz nebenbei dafür, dass Übergewicht vermieden wird

und damit weitere Volkskrankheiten wie etwa Diabetes und Bluthochdruck.

Laufinstinkt.de - WIE SICH ÄRZTE ERNÄHREN - Bild 2

Der Augenarzt

Täglich einmal quer durchs Gemüsebeet und den Obstgarten essen

Karsten Dutschke, Augenarzt und Mitglied im ABW,

dem Augenärztenetz Baden-Württemberg

Bei ihm gibt es tatsächlich jeden Tag frisches Obst und Gemüse:

„Ich bin ein großer Salatfan“, sagt Augenarzt Karsten Dutschke.

Es geht ihm darum, sich „bunt“ zu ernähren, und nicht nur Karotten zu essen,

vor allem, wenn es um die Augengesundheit geht.

Vieles schmeckt roh, doch wenn Gemüse doch mal gekocht wird,

empfiehlt er asiatische Küche, also Gemüse aus dem Wok.