top of page

STOFFWECHSEL 2/2 | Laufinstinkt+® Ernährungstraining


Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

STOFFWECHSEL 2/2

wachsen - austauschen - reparieren

Ernährungstraining



Ein zweiteiliger BLOG zum menschlichen Stoffwechselsystem.

  1. Wie der menschliche Stoffwechsel funktioniert (Hier gehts zum Artikel: https://cutt.ly/BNxDnVv)

  2. Wie und wodurch sich der menschliche Stoffwechsel beeinflussen lässt


Hier folgt Teil 2


Was den Stoffwechsel wie ausbremst und anregt


Grundsätzlich ist der Stoffwechsel genetisch bedingt und so etwas wie ein Fingerabdruck.

Er lässt sich aber auch beeinflussen - negativ wie positiv.



Was den Stoffwechsel ausbremst


Abb.1: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.1: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®

Mutmaßliche Stoffwechselstörung

"Mein Stoffwechsel ist gestört", das meinen viele, wenn der katabole Stoffwechsel verlangsamt ist. Dies kann von unterschiedlichen Einflussgrößen herrühren:

- Geschlecht: Männer verbrennen zumeist, aufgrund höherer Muskelmasse, mehr Energie als Frauen,

- Ernährung: Unregelmäßige Mahlzeiten, zu wenig Wasser, zu viel Zucker, zu wenig Proteine oder zu viel Alkohol bewirken, dass Energiestoffe langsamer verbrannt werden.

- Alter: Der Stoffwechsel verlangsamt sich mit zunehmendem Alter - ein Naturgesetz.

- Schlafmangel: zu wenig und unregelmäßiger Schlaf verlangsamen den Stoffwechsel.

- Bewegungsarmut: Mangelnde Bewegung bremst den Stoffwechsel ebenfalls.



Tatsächliche Stoffwechselstörung

Eine tatsächliche Stoffwechselstörung liegt erst dann vor, wenn einzelne NS vom Körper nicht entsprechend verwertet werden können oder NS-Substanzen nicht dort ankommen,

wo sie gebraucht werden. Sie basiert etwa auf fehlenden Mineralstoffen (= "Taxis" der Vitamine) oder Enzymen bzw. auf einem Überangebot an NS.

Daraus können sich verschiedenste Krankheiten entwickeln, die entweder genetisch bedingt sind oder erworben werden können. Eine der bekanntesten ist wohl Diabetes mellitus als Erkrankung des KH-Stoffwechsels. Oder auch eine Unterfunktion der Schilddrüse, die den Stoffwechsel verlangsamt, weil der Enzym- und Hormonhaushalt gestört ist.




Was der Stoffwechsel anregt


Abb.2: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.2: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®


Körperliche Aktivität

In allererster Linie fördert und beschleunigt regelmäßige Bewegung den Stoffwechsel.

Ein bewegter Körper verbraucht deutlich mehr Energie als ein inaktiver.

Die Muskulatur ist das größte Stoffwechselorgan. Starke ausgebildete Muskeln verbrauchen auch in Ruhe mehr Energie als schwache. Ein Mix aus Ausdauer und Kraftsport ist demnach optimal - auch deshalb, weil hierbei zusätzlich noch der "Nachbrenneffekt" angeregt wird (der Stoffwechsel bleibt nach der Belastung noch einige Zeit erhöht).

Neue Trainingsreize = ungewohnte Belastungen und neue Bewegungsabläufe für en Körper regen die Stoffwechsel-Anpassungsprozesse im Körper an.



Abb.3: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.3: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®


Ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung mit vielen frischen Lebensmitteln und Ballaststoffen empfiehlt sich für einen gut funktionierenden Stoffwechsel ohnehin. Der Thermic Effect of Food (TEF) beschreibt jene Energie, die der Körper aufwenden muss, um Nahrung zu verwerten. Diese unterscheidet sich je nach Speise. So gilt der TEF bei Protein im Vergleich zu Kohlenhydraten bzw. Fett als höher bzw. deutlich höher. Hier werden 20-35% der aufgenommenen Energie direkt für den Stoffwechsel verbraucht (können also in der Kalorienbilanz abgezogen werden). Bei Fett sind es nur .............. und bei den Kohlenhydraten lediglich 5-15%.

Auch scharfes Essen bzw. der Stoff Taurin gelten als Treiber des Stoffwechsels.

L-Carnitin, Linolsäure (ω3-Fettsäuren), Magnesium, Vitamin C und Methionin gelten ebenfalls als den Stoffwechsel anregend.



Abb.4: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.4: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®



Ausreichen trinken

Wasser ist ein enorm wichtiger Bestandteil der Körperzellen. Er sorgt dafür, dass die Körpertemperatur reguliert, Nährstoffe transportiert bzw. zu den Funktionsstellen gebracht und nicht benötigte Stoffwechselprodukte ausgeschieden werden. Die allgemeine Empfehlung lautet: mindestens 1,5 Liter/Tag trinken.


Abb.5: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.5: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®



Schlaf- und Ruhezeiten

Auch während wir schlafen, ist und bleibt unser Stoffwechsel aktiv. So regenerieren bzw. reparieren sich die Muskeln und Hormone wie Leptin und Ghrelin werden ausgeschüttet. Diese regulieren Hunger und Sättigung. Unruhiger oder mangelnder Schlaf können ihre Ausschüttung stören und dazu führen und zu mehr Appetit führen. Außerdem steigt der Blutzuckerspiegel. Dahinter lauert die Gefahr für eine Speicherung von überschüssig zugeführter Energie i.F.v. Fett in die Fettzellen. Übergewicht lässt grüßen.

Erholsamer und ausreichender Schlaf ist also wichtig für einen guten Stoffwechsel und das Gewichtsmanagement.



Abb.6: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®
Abb.6: Stoffwechsel Teil 2/2 | Laufinstinkt+®


* * *



Lauftraining und Ernährungstraining bei Laufinstinkt+® zur Bildung einer eigenen, aktiven Breitband-Gesundheitsstrategie.


Interessiert daran?

Dann melde dich, wir können darüber reden!

Ernährungsgesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk

_________________________________________________________________________

Dr. Burkhard Boenigk ist Lauftherapeut DLZ®. 2016 gründete er das gesundheitsfördernde Unternehmen Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg. Dessen Fachkompetenz hat

er als diplomierter Ernährungstrainer + Kräuterpädagoge VA®, Übungsleiter-B DOSB® Prävention + Rehabilitation, Übungsleiter-B DOSB® für Entspannungsverfahren zur Stressbewältigung, Trainer DOSB® Nordic Walking, Blind-Jogging-Guide SZB® und Fachtrainer Diabetikersport Basis DDG® breit aufgestellt. Im gesundheitsorientierten Angebot von Laufinstinkt+® stehen, neben der Lauftherapie, wettbewerbsfreies Lauf-Coaching, Ernährungsstrategien, Kräuterpädagogik und Entspannungsverfahren

zur Stresskompensation. Er ist organisiert, im Dachverband für freie, beratende

und Gesundheit fördernde Berufe FG® (https://www.freie-gesundheitsberufe.de/). Beruflich organisiert ist er

im Verband der Lauftherapeuten VDL®, nach dessen QM-System er zertifiziert ist und dessen Vertreter er

für Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen ist (https://www.lauftherapie-vdl.de/de/).

Vom DOSB® und der Bundesärztekammer wurde er für seine nach gemeinsamen verbindlichen Grundsätzen

und Qualitätskriterien sichergestelltes Angebot im präventiven Gesundheitsbereich mit den Qualitätssiegeln

"Sport Pro Gesundheit" und Zentrale Prüfstelle Prävention ausgezeichnet.

www.laufinstinkt.de

_________________________________________________________________________




Anmerkung

Die in diesem Artikel veröffentlichten Empfehlungen, Rezepte und Anleitungen wurden vom Verfasser sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.

#Lauftherapie_Augsburg + #Lauftraining_Augsburg + #Laufkurse_Augsburg

#Ernährungstraining_Augsburg + #Ernährungsstrategie_Augsburg

#Kräuterpädagogik_Augsburg + #Entspannungsverfahren_Augsburg

#ErnährungstrainingAugsburg #Stoffwechsel_Störung #Stoffwechsel_beschleunigen #Bewegung #Krafttraining #Trainingsreiz #Ernährung #TEF_Effekt #Trinken #Schlaf #Regeneration


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page