ZWEI SUPERFOOD-REZEPTE | Ernährungstraining Augsburg


Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

ZWEI SUPERFOOD-REZEPTE

Ernährungstraining Augsburg


Apfel-Kohlrabi-Carpaccio, Laufinstinkt®

Aus geg. Anlass praktiziere ich zZ eine spez. Form der den gesundheitsorientierten Ausdauersport begleitenden Ernährung. Darin wird der Einfuss der Ernährung

nach dem WAS, WIE und WANN besonders untersucht.

Ein Baustein darin sind heimische und insofern leicht erhältliche Superfoods.

Als "Superfoods" kann man Lebensmittel definieren, die wie Medizin wirken

und damit unserer Gesundheit besonders (super) zuträglich sind.


Superfoods sind voll mit semi-essenziellen sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Fettsäuren, die uns vor Herz-Kreislaufbeschwerden, Immunsystem-Schwäche, Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht

und z.T. sogar gegen Krebs schützen.

Darüber hinaus machen sie auch noch fit und bremsen den Alterungsprozess.

Äpfeln und Blaubeeren zählen dazu, solange es sich um frische, regionale Bio-Ware handelt.




Apfel/Kohlrabi-Carpaccio


Allein die Kombi Apfel + Kohlrabi passt rein geschmacklich schon hervorragend zusammen.

Äpfel enthalten besonders viel Vitamin C und E,

die als "Radikalfänger" Gesundheitsschutz in uns betreiben.

"An apple a day keeps the doctor away", so eine 1866 in einer walisischen Zeitschrift erstmals auftauchende Redewendung, die seither im Grundsatz millionenfach

(oder milliardenfach?) bestätigt wurde.


Kohlrabi bringt noch weitere Mengen an Vitaminen hinzu, besonders aber Mineralstoffe

wie Magnesium und Kalium, womit der Elektrolyt-Haushalt und und das Säure/Basen-Gleichgewicht aufrecht erhalten wird sowie den sekundären Pflanzenstoff Betacarotin,

von dem es heißt, dass er Gefäßveränderungen, Krebserkrankungen

und altersbedingten Augenerkrankungen vorbeugen würde.

Den kulinarischen Kick bringen gleich drei weitere Ingredienzien:

geröstete Kürbiskerne, Kresse und eine Vinaigrette.


Zutaten für 2 Personen

2 EL Kürbiskerne

2 EL milden, weißen, italienischen Balsamico

2 EL Kürbiskernöl

2 EL Olivenöl, extra vergine

2 EL kaltes Wasser

1 EL körniger Senf (nicht süß, wenn doch, dann den Honig weglassen)

1 TL Honig

2 kleine Kohlrabis (a' ca. 250 g)

2 kleine, säuerliche Äpfel (z.B. Elstar, Topas, Boskop, Grany Smith, Baerburn)

1 Zitrone - noch besser 1 Limone

½ Beet Gartenkresse (das Gericht schmeckt so gut, dass es am nächsten Tag sicher wiederholt zubereitet wird und dann die andere Hälfte der Gartenkresse weggehen wird)

Pfeffer, schwarz, frisch und grob geschrotet

Salz (brauche ich nicht)


Anmerkung

Der Wohlgeschmack dieses Gerichts wird entscheidend mitgeprägt, durch die Qualität des italienischen Balsamico's. Zwei Wege gibt es, das zu ändern, entweder ihn durch Austausch mit einem "Balsamico" v.d.Fa. Hengstenberg oder Kühne zu ruinieren oder ihn, durch Ersetzen mit dem "Condimento Bianco" v.d.Fa. byodo (gibt's im Bio-Laden), noch erheblich zu steigern.


Apfel/Kohlrabi-Carpaccio, Laufinstinkt®


Zubereitung (ca. 20 min)

Kürbiskerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett rösten. Abkühlen lassen.

Die Vinaigrette bereiten, aus Ölen, Essig. Wasser, Senf und Honig. Gut verschlagen.

Junge, zarte Blätter der Kohlrabis waschen und bei Seite legen.

Kohlrabis schälen, 1 x längs teilen.

mit einem großen, scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden.

Zitrone oder Limone auspressen und den Saft auf einen großen (Pizza)Teller gießen.

Äpfel waschen, trocknen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und ebenso dünn schneiden.

Apfelscheiben im Saft der Zitrusfrucht wenden.

Apfelscheiben und Kohlrabischeiben auf dem (Pizza)Teller dachsteinartig anordnen.

Junge Kohlrabi-Blätter klein zupfen und mit Gartenkresse darüber verteilen.

Gut verschlagene Vinaigrette mit einem Esslöffel darüber verteilen.

Mit den gerösteten Kürbiskernen toppen.


Nährwerte/Portion

7 g Proteine, 25 g Fett, 22 g Kohlenhydrate, 5 g Ballaststoffe


Ich gestehe, dass ich diese beiden Portionen auch gern allein konsumiere.

Benötige dann aber weder Beilagen noch einen zweiten Gang.



Halloumi auf Rosmarin-Balsamico-Heidelbeeren


Halloumi ist eine Käsespezialität aus Zypern. Traditionell wird/wurde sie aus Schafsmilch hergestellt. Analog dem Feta, findet sich dieser halbfeste, würzige Käse bei uns inzwischen aber auch aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch oder einer Mischung daraus.

Wie beim Feta, finde ich die trad. Variante aus 100% Schafsmilch am schmackhaftesten.

Da der Halloumi nicht zerläuft, sondern auch bei Wärmehandlung seine Form behält,

eignet er sich bestens zum Braten oder Grillen.


Halloumi auf Balsamico-Heidelbeeren mit Rosmarin, Laufinstinkt+®

Duftender Rosmarin aktiviert die Verdauungsprozesse in Leber und Galle, wirkt antibakteriell und gegen Blähungen, stärkt die Nerven, regt das Herz-Kreislaufsystem an und vermittelt zudem noch die Illusion, sich im mediterranen Urlaub zu befinden.


Zutaten für 2 Personen

250 g Halloumi

250 g Heidelbeeren

1 Bio-Limone (Abrieb der Schale + Saft)

4 EL Olivenöl

2 Zweige frischen Rosmarin (alternativ 1 TL getrocknet)

2 EL Balsamico (vorzugsweise rot)

50 ml Wasser

1 TL Honig

Frisch und grob geschroteten schwarzen Pfeffer

Ggfls. Salz (nicht für mich)

Vollkorn-Baguette


Zubereitung (ca. 20 min)

Limonenschalenabrieb und Pfeffer auf einem Teller in 1-2 EL Olivenöl verrühren.

Halloumi mit Kückenkrepp trocken tupfen und in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden.

Halloumi-Scheiben im Limonenschalen-Oliven-Pfeffer wenden und 15 min marinieren.

Rosmarin in 1 EL Olivenöl in einer Pfanne bei mittl. Hitze 5 min ziehen lassen.

Ca. 150 g der Heidelbeeren hinzugeben. 2-3 min köcheln lassen.

Balsamico und ca. 50 ml Wasser hinzugeben. 2-3 min weiter einköcheln lassen.

Vom Herd nehmen, Saft der Limone untermengen und ggfls. nochmal würzen.

Restliche Beeren hinzugeben, nicht verrühren, aber zugedeckt warm halten.

Halloumi in zweiter Pfanne bei 75% Hitze beidseitig je ca. 3 min goldbraun braten.

Heidelbeer-Komposit auf einen großen, flachen (Pizza)Teller gießen.

Halloumi-Scheiben dachsteinartig darauf anrichten.

Etwaige Reste des Limonenschalen-Öls vom Marinade-Teller darüber geben.

Scheiben von Vollkorn-Baguette dazu reichen.

Halloumi auf Balsamico-Heidelbeeren mit Rosmarin, Bild-Gitter Laufinstinkt+®


Nährwerte/Portion

36 g Proteine, 53 g Fett, 11 g Kohlenhydrate, 4 g Ballaststoffe


* * *


Lauftraining und Ernährungstraining bei Laufinstinkt+® zur Bildung einer eigenen, aktiven Breitband-Gesundheitsstrategie.


Interessiert daran?

Dann melde dich, wir können darüber reden!

Ernährungsgesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk

© Laufinstinkt+® 2020
Dr. Burkhard Boenigk, Inhaber von Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

Anmerkung

Die in diesem Artikel veröffentlichten Empfehlungen, Rezepte und Anleitungen wurden vom Verfasser sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.

#Lauftherapie_Augsburg + #Lauftraining_Augsburg + #Laufkurse_Augsburg

#Ernährungstraining_Augsburg + #Ernährungsstrategie_Augsburg

#Kräuterpädagogik_Augsburg + #Entspannungsverfahren_Augsburg

#Superfood #ErnährungstrainingAugsburg #LauftrainingAugsburg #LaufkurseAugsburg #LaufenAugsburg #Ernährungsstrategie



0 Ansichten

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

www.Laufinstinkt.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest
  • Twitter Classic
  • SoundCloud
  • Instagram