ZWEI SUPERFOOD-REZEPTE | Ernährungstraining Augsburg


Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

ZWEI SUPERFOOD-REZEPTE

Ernährungstraining Augsburg


Apfel-Kohlrabi-Carpaccio, Laufinstinkt®

Aus geg. Anlass praktiziere ich zZ eine spez. Form der den gesundheitsorientierten Ausdauersport begleitenden Ernährung. Darin wird der Einfuss der Ernährung

nach dem WAS, WIE und WANN besonders untersucht.

Ein Baustein darin sind heimische und insofern leicht erhältliche Superfoods.

Als "Superfoods" kann man Lebensmittel definieren, die wie Medizin wirken

und damit unserer Gesundheit besonders (super) zuträglich sind.


Superfoods sind voll mit semi-essenziellen sekundären Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und wertvollen Fettsäuren, die uns vor Herz-Kreislaufbeschwerden, Immunsystem-Schwäche, Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht

und z.T. sogar gegen Krebs schützen.

Darüber hinaus machen sie auch noch fit und bremsen den Alterungsprozess.

Äpfeln und Blaubeeren zählen dazu, solange es sich um frische, regionale Bio-Ware handelt.




Apfel/Kohlrabi-Carpaccio


Allein die Kombi Apfel + Kohlrabi passt rein geschmacklich schon hervorragend zusammen.

Äpfel enthalten besonders viel Vitamin C und E,

die als "Radikalfänger" Gesundheitsschutz in uns betreiben.

"An apple a day keeps the doctor away", so eine 1866 in einer walisischen Zeitschrift erstmals auftauchende Redewendung, die seither im Grundsatz millionenfach

(oder milliardenfach?) bestätigt wurde.


Kohlrabi bringt noch weitere Mengen an Vitaminen hinzu, besonders aber Mineralstoffe

wie Magnesium und Kalium, womit der Elektrolyt-Haushalt und und das Säure/Basen-Gleichgewicht aufrecht erhalten wird sowie den sekundären Pflanzenstoff Betacarotin,

von dem es heißt, dass er Gefäßveränderungen, Krebserkrankungen

und altersbedingten Augenerkrankungen vorbeugen würde.

Den kulinarischen Kick bringen gleich drei weitere Ingredienzien:

geröstete Kürbiskerne, Kresse und eine Vinaigrette.


Zutaten für 2 Personen

2 EL Kürbiskerne

2 EL milden, weißen, italienischen Balsamico

2 EL Kürbiskernöl

2 EL Olivenöl, extra vergine

2 EL kaltes Wasser

1 EL körniger Senf (nicht süß, wenn doch, dann den Honig weglassen)

1 TL Honig

2 kleine Kohlrabis (a' ca. 250 g)

2 kleine, säuerliche Äpfel (z.B. Elstar, Topas, Boskop, Grany Smith, Baerburn)

1 Zitrone - noch besser 1 Limone

½ Beet Gartenkresse (das Gericht schmeckt so gut, dass es am nächsten Tag sicher wiederholt zubereitet wird und dann die andere Hälfte der Gartenkresse weggehen wird)

Pfeffer, schwarz, frisch und grob geschrotet