top of page

ALKOHOL IM STOFFWECHSEL | Laufinstinkt+® Ernährungstraining


Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

ALKOHOL IM STOFFWECHSEL | Ernährungstraining


Alkohol im Stoffwechsel | Laufinstinkt+® Ernährungstraining
Alkohol im Stoffwechsel | Laufinstinkt+® Ernährungstraining

Ich trinke gerne Wein - rot wie weiß und genieße ihn.

Wein enthält aber Alkohol - je nach Herkunft etwa zwischen 9,5 bis 14,5 %.

Dass Alkohol ein Suchtmittel ist und ein Zuviel davon pot. leberschädigend wirkt, ist bekannt;

ebenso, dass die Leber für uns als "zentrales Entgiftungslabor" (über)lebenswichtig ist.

Deshalb erschienen hier, im Rahmen des Ernährungstrainings, bereits zwei Artikel darüber.

Diese öffnen sich nach einem Klick auf unten stehende Bilder.















Was vielleicht (noch) nicht jeder Mann/Frau bekannt ist,

ist was nach 1, 7, 30 oder 365 Tagen passiert, wenn man/frau auf Alkohol verzichtet.

Folgender Artikel, erschienen am 01.01.2022 in FOCUS Online, will darüber Auskunft geben.



Detox für den Körper

Quelle: Focus Online 01.01.2022


Mal wieder ein Glas zu viel von Bier, Wein und Schnaps? Vor allem nach Neujahr nehmen sich viele vor, wenigstens für einige Wochen auf Alkohol zu verzichten. Hier erfahren Sie, welche Konsequenzen Alkoholverzicht tatsächlich hat und wie schnell sich Ihre Leber erholt.

Trotz geschlossener Clubs und ausfallender großer Partys genehmigen sich gerade über die Weihnachts- und Silvestertage viele Deutsche gerne den ein oder anderen Drink mehr.

Im Januar wollen einige jetzt auf die Alkoholbremse treten und ihrer Leber ein paar entlastende Detox-Wochen gönnen – oder auch überprüfen, wie schwer ihnen der Verzicht auf das Feierabend-Bier, das Glas Wein zum Essen oder den Drink am Wochenende allgemein fällt.

Aber was bewirkt Alkoholverzicht für den Organismus, den Stoffwechsel, das Wohlbefinden? Und wie lang sollte die Abstinenz dauern, bis eine spürbare Veränderung eintritt?



Alkoholverzicht: Das bringt ein Tag

Wer nicht gerade mit einem ordentlichen Hangover vom Vorabend in einen alkoholfreien Tag startet, wird keine körperliche Veränderung durch die Mini-Abstinenz bemerken. Allenfalls werden das Pils oder das Glas Wein am Abend vermisst und das Mineralwasser als geschmacklich wenig befriedigender Ersatz empfunden. Das sei aber noch kein Zeichen für eine beginnende Abhängigkeit, sondern einfach der Bruch mit einer

täglichen angenehmen Gewohnheit.



Das bringt eine Woche ohne Alkohol

Wer zuvor täglich alkoholische Getränke konsumiert hat, kann schon in den ersten Tagen erste körperliche Veränderungen wahrnehmen, die nach 2 Wochen noch deutlicher werden:

  • besserer und tieferer Schlaf

  • gesteigerte Leistungsfähigkeit

Wenn die Leber durch Alkoholverzicht entlastet wird, baut sie sofort eingelagerte Fette ab. Die Triglyceride reduzieren sich schon nach wenigen Tagen, bei den Cholesterinen dauert es länger. Aber generell erholt sich unsere Leber verblüffend schnell.



Das bringt ein Monat ohne Alkohol

Für diesen Zeitraum gibt es gute Zahlen aus Großbritannien, wo immer im Januar eine Alkoholfrei-Kampagne gestartet wird: Untersuchungen der Universität Sussex nach dem „Dry January“ (alkoholfreier Januar) haben gezeigt, was der Verzicht auf Bier, Wein und Spirituosen tatsächlich bringt. Nach 31 Tagen ohne Alkohol hatten die Teilnehmer nicht nur eine bessere Kontrolle über ihr Trinkverhalten, sie hatten auch mehr Energie, eine schönere Haut und weniger Gewicht.

Die Januar-Abstinenzler registrierten auch einen besseren Schlaf, niedrigeren Blutdruck und höhere Konzentrationsfähigkeit. „Wir hören von vielen Teilnehmern, dass sie sich danach gesünder und glücklicher fühlen. Und dass sie keinen Alkohol benötigen, um Spaß zu haben und zu entspannen“, sagt Richard Piper von „Alcohol Change UK“, den Initiatoren von Dry January.

  • Eine überlastete Leber macht müde. Wer auf Alkohol verzichtet, ist daher wacher, fitter, leistungsfähiger.

  • Alkohol behindert den Zellstoffwechsel, schwemmt auf, sorgt für Lymphstau. Wer auf Alkohol verzichtet, bekommt straffere Konturen und glattere Haut.

  • Alkohol hat viele nutzlose Kalorien. Wer etwa täglich auf zwei Einheiten à 200 Kalorien verzichtet, hat nach 30 Tagen schon 12.000 Kalorien eingespart: ein (theoretischer) Gewichtsverlust von fast zwei Kilogramm.


Alkoholverzicht: Das bringt ein Jahr

  • Die Leber ist wie neu. Sogar schwere alkoholbedingte Leberschäden können durch den kompletten Verzicht geheilt werden.

  • Der gesamte Stoffwechsel, auch die Verdauungsprozesse und die Fettverbrennung, läuft schneller ab. In Kombination mit der gesteigerten Leistungsfähigkeit durch besseren Schlaf und mehr Aktivität durch bessere Fitness kommt es zu einem optimierten Körpergefühl.

  • Wer normalerweise zwei Drinks pro Tag zu sich nimmt, kann nach einem Jahr Verzicht allein durch die eingesparten Kalorien 20 Kilogramm abnehmen.

Und:

Wer 1 Jahr keinen Alkohol getrunken hat, kann eigentlich auch in Zukunft darauf verzichten. Auch wenn Alkohol bei uns in vielen gesellschaftlichen Situationen ‚dazu‘ gehört, bedeutet der Verzicht keinen Verlust an Lebensqualität.

Wer aber nicht ganz verzichten möchte, sollte die Regeln für den moderaten Konsum vor Augen haben: Für Männer ist pro Tag ein halber Liter Bier oder ein Viertel Liter Wein „erlaubt“. Frauen, die Alkohol weniger gut abbauen, sollten nicht mehr

als die Hälfte davon trinken.


***



Lauftraining, Ernährungstraining und Kräuterpädagogik bei Laufinstinkt+®

zur Bildung einer eigenen, aktiven Breitband-Gesundheitsstrategie.

Interessiert daran?

Dann melde dich, wir können darüber reden!

Ernährungsgesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk



Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg - Lauf-Coaching + Ernährungsstrategie + Kräuterpädagogik + Entspannungsverfahren
© Laufinstinkt+® 2021
Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg stellt sich vor.
Dr. Burkhard Boenigk, Inhaber von Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

Anmerkung

Die in diesem Artikel veröffentlichten Empfehlungen, Anleitungen und etwaige Rezepte wurden vom Verfasser sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.


222 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page