TRITTSICHERHEIT BEI WINTERLÄUFEN | Lauftherapie, Laufkurse, Lauftraining


Laufinstinkt+® Therapie und Training | Augsburg Lauftherapie + Lauftraining + Laufkurse + Ernährungstraining + Kräuterpädagogik + Entspannungsverfahren

TRITTSICHERHEIT AUF SCHNEE & EIS BEI WINTERLÄUFEN

Lauf-Coaching

#Laufinstinkt #Augsburg #Schuhspikes #Spikes #Laufen #Joggen #Trittsicherheit #Standsicherheit #Glätte #Schnee #Eis #Winter #Grip #K10_Nordic #Nordic_Walking #Nordic_Running #Lauftechnik #Koordination

Laufinstinkt+ Augsburg - Neuer 12-wöch. Laufkurs für Einsteiger, ab 07. Feb..

Der Markt bietet unterschiedliche

Möglichkeiten, um beim Ausdauersport

unter winterlichen Bedingungen in der freien Natur eine mehr oder weniger sichere und komfortable Trittsicherheit zu erzielen.

So gab der letzte BLOG-Beitrag vom 27.01.2017 einen Erfahrungsbericht zu den

spike-bewehrten Winter-Laufschuhen

von ICEBUG wieder

(hier geht's zum Bericht)

Die Schuhe dieses (Schwedischen) Anbieters lassen bei meiner Kursantin Edith aus dem Kurs Walking & Ausdauer "BAK60"

und bei mir selbst kaum Wünsche offen,

haben aber auch einen Preis (um 180 €/Par), der nicht für jederfrau/jedermann

attraktiv sein mag.

Laufinstinkt+ Augsburg - Trittsicherheit auf Schnee und Eis - Bild 11

Eine Low-Budget-Alternative wollen daher "Schuhkrallen" bieten. Je nach Anbieter wurden auf dem Markt Preisetiketten zwischen 3 bis 15 Euro/Paar gesichtet.

Wir - zwei Kursantinnen (Melanie und Nina) aus Lauf-Ausdauerkurs "L60" von Laufinstinkt+ und ich - haben solche Schuhkrallen über mehrere Trainingseinheiten hinweg auf Schnee und z.T. vereistem profilierten Gelände, inklusive (Steigung und Gefälle bis zu 15%), bei unterschiedlichen Disziplinen getestet.

Laufinstinkt+ Augsburg - Trittsicherheit auf Schnee und Eis - Bild 1

Aufbau & Prinzip

  • Ein weitgehend temperaturunempfindlicher, robuster und elastischer Polyurethan-Träger (PUR), der auch bei niedrigen bzw. hohen Umwelttemperaturen nicht versteift bzw. erweicht bzw. seine Flexibilitäts-Konstanz behält. Er erweist sich als sehr widerstandsfähig gegen mech. Beanspruchung (schneiden, scheuern, abrasieren, ziehen, stauchen) bleibt (man kennt dies bereits von "Winter-Notfahrhilfen" für Pkw).

  • Die Montage ist denkbar einfach und schnell gemacht: Einfach - je nach geometrischer Anpassungsfreudigkeit mehr oder weniger formschlüssig - über den konventionellen Laufschuh bzw. Stiefel zu ziehen. Im Falle meines Modell's hilft vorn ein Zehen-Fangkorb und hinten eine Zuglasche. Und vielleicht an der einen oder anderen Stelle noch einmal korrigieren. Fertig. Das dauerte in unseren Fällen nie länger als 20 Sekunden pro Paar. Noch einfacher und schneller ist die Demontage.

  • Der PUR-Träger ist mit eisbrechenden Komponenten bestückt. Je nach Hersteller werden dafür unterschiedliche (metallische oder anorganische) Materialien und Ausführungen angeboten. Auch hierbei handelt es sich wieder um eine formschlüssige und nicht - wie im Falle der ICEBUG-Schuhe - kraftschlüssige Verbindung.

  • Die meinigen stammen von einem Discounter, dessen Name mit "A" anfängt. Hier sind in den PUR-Träger 9 Spikes/Stück - in sinnvoller Verteilung - eingelassen.

  • Melanie und Nina testeten ein Modell mit kombiniertem Spike/Spiralfeder-System.