MARATHON GESUNDHEITSORIENTIERT | Lauftherapie, Lauftraining, Laufkurse


Laufinstinkt+® Therapie und Training | Augsburg Lauftherapie + Lauftraining + Laufkurse + Ernährungstraining + Kräuterpädagogik + Entspannungsverfahren

MARATHON GESUNDHEITSORIENTIERT | Lauf-Coaching

Laufen | Marathon | Ausdauer | Erfahrungsbericht

Ausgangssituation

Seit dem Vienna City Marathon 2012 in Wien bin ich keinen Marathon-Wettkampf ("MT-WK") mehr gelaufen. Grund: 2 Verletzungen (Schambeinbruch & Achillessehnen-OP).

In der Folge fiel auch der geplante Hamburg-Marathon/2013 „in die Elbe".

2014 hatte ich in Zusammenhang mit meiner Ausbildung zum Lauftherapeuten (DLZ) einen Paradigmenwechsel vorgenommen: statt leistungs-, gesundheitsorientiert laufen, d.h. immer und in jedem Falle so zu laufen, dass ich nicht ins Schnaufen komme.

Seit diesem Jahr (2015) bin ich mit dieser Neuausrichtung auch wieder auf dem Marathon-Gleis. Ziel war der Dresden-Marathon ("DD-MT") am 18.10.2015.

Laufinstinkt+ Marathon, gesundheitsorientiert gelaufen A

Darauf hatte ich 22 Wochen lang

hin trainiert, nach einem besonderen Trainingsplan, gekennzeichnet durch:

1. Abwechslung, weil viel lauf-alternatives Ausdauertraining, z.B.: Rennrad, Inlining, Nordic Walking, "XCo" und "Pro-X-Walker".

2. Hohe Wochenkilometerumfänge, bis zu 130 km (Alternativsport-km zählten 50%).

Anzumerken ist, dass mich selten ein Trainingsplan so erquickt hatte wie dieser.

Über 22 Wochen hinweg hatte ich das Gefühl, mich im schönsten Sportsommer und

-herbst meines Lebens zu befinden und genoss ganz besonders die Alternativsport-Trainingseinheiten und freute mich darüber, dass ich nebenbei auch noch, ohne zu leiden oder zu darben, mein Körpergewicht idealisierte.

Marathon-Strategie

Im Gegensatz zu früher gelaufenen Marathons werde ich diesen MT also nicht leistungsorientiert, auf der Jagd nach einer neuen persönlichen Bestzeit, sondern wettbewerbsfrei, nach den Randbedingungen der Lauftherapie, als "Gesundheits-orientierten Dauerlauf" absolvieren - so wie es Thaddeus Kostrubala jedem seiner Kursanten empfiehlt bzw. sogar verordnet (s. sein Buch "The Joy of Running", Ora Press, Santa Fe, 2013). Ich bin sicher, hierzu werde ich sogar den Segen meines Lehrers, Prof. Dr. Alexander Weber und seines Dozentenstabes vom Deutschen Lauftherapiezentrum erhalten (s. Buch "Lauftherapie nach dem Paderborner Modell

- ein Königsweg zur Selbsthilfe, ISBN 978-3-00-042314-7).

So will ich eine neue Erfahrung sammeln, die ich gewinnbringend für meine Klienten

in meine Arbeit als Lauftherapeut (DLZ) einsetzen möchte.

Maßgabe: das Fenster meines Belastungsgrades soll während dieses MT's

nur zwischen 70-75% meiner maximalen Herzfrequenz liegen.

Marathon-Plot