HERZENSANGELEGENHEIT | Lauftherapie, Laufkurse, Lauftraining


Laufinstinkt+® Therapie und Training | Augsburg

HERZENSANGELEGENHEIT | Lauf-Coaching


Laufinstinkt.de Herzensangelegenheit - Damenlaufgruppe

Laufen ist eine Herzensangelegenheit – im wahrsten Sinne des Wortes! Wie im ganzen Leben, so im Ausdauersport, spielt das Herz die wichtigste Rolle. Andere positive Auswirkungen des gesundheitsorientierten Laufsports sind dem Training und der Entwicklung des Herzens allesamt untergeordnet.

Muskel

Ein gut trainiertes Herz versorg den Organismus stets ausreichend

mit sauerstoffreichem Blut – auch dann, wenn gelaufen wird.

Zunächst einmal ist das Herz „nur“ ein Muskel

wie alle anderen Muskeln in unserem Körper auch. Merkwürdigerweise schenken viele Menschen diesen anderen Muskeln mehr Aufmerksamkeit als ihrem Herzen. Bizeps und Trizeps werden trainiert,

während der Herzmuskel schwindet. Body-Building-Studios und deren Meisterschaften lassen grüßen.

Pumpe

Im Unterschied zu den anderen Muskeln,

hat der Herzmuskel aber eine lebenswichtige Funktion. Tatsächlich ist das Herz in uns doch eine Pumpe, deren Aufgabe es nur in Form

eines Muskels erfüllen kann – mehr oder weniger,

je nach dem wie gut er ausgebildet und trainiert wird.

Diese „Muskelpumpe“, die wir Herz nennen,

verteilt unser Blut über „Arterien“ im Gewebe, von wo es über „Venen“ zum Herzen zurückkommt

und von dort in die Lungen gepumpt wird, wo es mit Sauerstoff beladen wird,

um wieder ins Gewebe zurückgepumpt zu werden.

Die Blutkanäle im Gewebe sind größtenteils so klein, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind, stellen aber die direkte Verbindung zwischen Arterien und Venen dar.

Sauerstoff

Unser Gewebe benötigt Sauerstoff, um energieliefernde bio-chemische Reaktionen

und Stoffwechselprozesse in Gang setzen und am Laufen halten zu können

– um so mehr, je ausdauersportlicher wir unterwegs sind.

Die wichtigste Funktion von Herz und Blut besteht darin, Sauerstoff

zum Gewebe und zu dessen Zellen zu transportieren.

Hämoglobin

Den Sauerstoff nehmen wir zunächst aus der Umgebungsluft über unsere Lungen auf. Die Übergabe erfolgt an das Hämoglobin = Farbstoff des Blutes, dessen chemischer Molekülaufbau deckungsgleich dem des Chlorophylls = grüner Farbstoff der Pflanzen ist. Der einzige, allerdings entscheidende Unterschied besteht darin, dass sich im Zentrum des Hämoglobin-Moleküls ein Eisen- und in jenem des Chlorophylls

ein Magnesium-Atom befindet.

Rotes Blut und blaues Blut

Das mit Sauerstoff angereicherte, rotgefärbte Blut gelangt zum Herzen,

von wo es ins Gewebe gepumpt wird, um dort den Sauerstoff abzugeben.

Danach fließt das sauerstoffentleerte blaugefärbte Blut zurück zum Herzen

um wieder in die Lunge gepumpt und erneut mit Sauerstoff beladen zu werden.

Das Herz enthält und befördert also gleichzeitig zwei verschiedene Blutarten: sauerstoffbeladenes, rotgefärbtes Blut aus der Lunge und sauerstoffentleertes,