RENNSTEIGLAUF 2018-05-26 | Lauftherapie, Laufkurse, Lauftraining


Laufinstinkt+® Therapie & Training Schwaben | Augsburg

Lauftherapie + Lauftraining + Laufkurse + Ernährungstraining + Kräuterpädagogik + Entspannungsverfahren

RENNSTEIGLAUF 2018-05-26 | Lauf-Coaching

#Marathon #Ultramarathon #Rennsteig #Schleim #laufen #Lauftherapie #Laufen #Laufkurse

Premiere!

Mein erster richtiger Ultra-Marathon und dann gleich der Rennsteiglauf:

73,9 km inklusive 1.800 darin enthaltener Höhenmeter.

Alles lief sehr gut für mich, am 26. Mai 2018:

02:00h nachts aufstehen in meinem Quartier in Ilmenau.

03:00h Einstieg in den Zubringer-Bus zum Start in Eisenach (8°C).

05:00h Ankunft am Start in Eisenach. Startunterlagen abholen, Kleidersack abgeben, Startnummer anlegen und den Zeitmesschip im Schnürsenkel fixieren.

06:00h Start (14°C).

Bin nicht sicher, ob ich die etwa 11h ohne das Inline-Coaching von Gerlinde und Axel bewältigt hätte - die 73,9 km an sich vielleicht, aber die 1.800 Höhenmeter darin evtl. nicht und damit das Finish nicht. Ich vermute, dass ich mich bei einigen der z.T. heftigen Anstiege selbst abgekocht hätte und dann vorher hätte nach Hause gehen können. Insofern habe ich hier richtig dazu gelernt.

Dabei fiel mir Charly Doll ein (Weltmeister Ultra-Berglauf und Koch der Deutschen Winter-Olympiamannschaft), als er uns während eines Seminars bei Herbert Steffny und ihm erzählte, wie er in jungen Jahren seinen seinerzeit noch unerfahreneren Freund Herbert am Berg des Öfteren abgekocht hatte.

Danke Axel und Gerlinde!

Jetzt weiß ich wie man es macht.

Vorher wusste ich nur, wie man es nicht machen soll.

Bei der Distanz an sich folgte ich dem Fern-Coaching von Nina:

nicht auf die 73,9 km konzentrieren, sondern immer nur auf die nächste Etappe.

Das hat bestens funktioniert.

Danke auch dir Nina!

Die Schönheit der Strecke zu beschreiben würde nur Superlativen benötigen.

Gleiches gilt für die Verpflegungspunkte: ausgezeichnet, inklusive des "Schleim's" :-)

Tatsächlich liefen wir (Gerlinde, Axel und ich blieben während der gesamten Strecke beisammen) komplett ohne Bordmittel.

Der Wetterbericht verhieß eher bedrohliches als angenehmes:

31-33 °C wurden angekündigt.

Das grüne Blätterdach, beinahe über der ganzen Strecke, bewahrte uns aber davor

und spendete ausreichend Schatten.

Unterwegs fiel mir der bemerkenswert große Altersquerschnitt der Teilnehmer auf.

U.a. trafen wir auch "Charly", Jahrgang 1945 und beeindruckende Persönlichkeit.

Er nahm zum 44. Mal an diesem nun zum 46. Mal ausgetragenen "Super-Marathon" teil.

Als er ins Ziel kam, klatschten wir noch einmal ab.

Die letzten 10 km ging es dann eigentlich nur noch bergab.

Da ließen wir es einfach laufen und konnten Hand in Hand im Stadion von Schmiedefeld relativ entspannt ins Ziel laufen.

Alles in Allem starteten 15.871 Läuferinnen und Läufer von unterschiedlichen Startorten aus in Richtung Ziel nach Schmiedefeld: 1.985 Supermarathonis (zu denen wir gehörten) + 3.306 Marathonis + 6.717 Halbmarathonis + Wanderer, Junior- und Special-Crosser machten den "Rennsteiglauf" zum größten europäische Landschafts-Crosslauf. Insgesamt finishten 15.528.

Für mich, als Novize in der Ultra-Marathon-Szene natürlich ein herrliches Gefühl.

Vor diesem Lauf hatte ich mehr Respekt als vor jedem vorher gelaufenen Marathon.

Obgleich mir die Freunde aus der Lauftherapie immer wieder versicherten, dass ein Ultra-Marathon, wenn er denn adäquat gelaufen wird, leichter zu finishen sei als jeder auf Zeit gelaufene Marathon, blieben starke Zweifel. Konnte ich mich doch noch gut daran erinnern, wie ich mich abschoss, als ich nur ein einziges Mals vorher einen Trainings-Marathon über die normalen 42 km hinaus bis auf 50 km lief und danach komplett bedient war.

Alles gut aber hier!

Nach dem Duschen, das Finisher-Shirt angelegt und Medaille umgehängt, ging es ins Festzelt auf die Abschluss-Party. Ausgelassenheit satt in einer Feierstimmung, die ihres gleichen sucht. Nach 30 min war alles vergessen, was körperlich vorher beanspruchte. Glücklich fuhr ich wieder in mein Quartier nach Ilmenau.

Epilog

Konnte auch 2 Tage nach dem Lauf nur mit zusammengebissenen Zähnen Treppen hinuntergehen. Nun bin ich aber schon auf dem Weg zur diesjährigen Ostfriesland-Nachtlaufstaffel. Sie wird heuer (30./31. Mai) bereits zum 40. Mal von Prof. Dr. Alexander Weber veranstaltet, dem Gründer und Vorsitzenden des Deutschen Lauftherapiezentrums DLZ®, der auch mich zum Lauftherapeuten DLZ® ausgebildet hat. Ich freue mich sehr darauf. Ratet, wer auch dort wieder mitlaufen wird -?

Richtig, Gerlinde und Axel!

Interessant -?

Lust bekommen, ins Laufen einzusteigen?

Hier geht's zu den Laufkursen.

​Gesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk

+ Lauftherapie + Lauftechnik + Lauftraining + Laufkurse

+ Ernährungstherapie + Ernährungstechnik + Ernährungstraining

+ Entspannungstherapie + Entspannungstechnik + Entspannungstraining + Entspannungskurseu​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​


#Laufinstinkt #Augsburg #Lauftherapie #Marathon #Ultramarathon #Rennsteig #Schleim #laufen #Laufen #Laufkurse

Adresse

Laufinstinkt+® Therapie & Training

Haferfeldring 14

D-86343 Königsbrunn

 IMPRESSUM 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DISCLAIMER

 

Kontakt

Tel.: 08231/4018663 

Mobil: 0173/3852571

Fax: 08231/993528

Email: laufinstinkt.augsburg@online.de

www.Laufinstinkt.de

 

Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

seit 2015 von und mit Burkhard Bönigk.

Laufinstinkt+® ist eine eingetragene Marke.

 

  • Wix Facebook page
  • Pinterest
  • Twitter Classic
  • SoundCloud
  • Instagram