top of page

PULS & LAUFTRAINING 4/10 | Laufkurse Augsburg

Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

PULS & LAUFTRAINING 4/10 | Laufkurse Augsburg

Ein 10-teiliges Kompendium. Themen 4/10:

Laufinstinkt+® Ernährungstraining
Abb.1: Therapeutisches Lauftraining | ©Laufinstinkt+®

Unter dem Titel PULS & LAUFTRAINING veröffentlicht Laufinstinkt+® hier eine

10-teilige Artikel-Serie, mit der Absicht, interessierte Läufer/innen - und solche,

die es noch werden möchten - mit dem Know-how für das Laufen mit Pulskontrolle ein Stück weit vertraut zu machen,

um gesundheitsfidél wie effektiv trainieren und regenerieren sowie zielführende Trainingspläne aufbauen zu können.


Eine Übersicht über sämtliche in diesem Kompendium behandelten Themen findet sich hier:


Erholungspuls


Je höher Fitness desto schneller sinkt die Herzfrequenz HF nach der Belastung wieder ab.

Abb.2: Laufprotokoll | Laufinstinkt+®
Abb.2: Laufprotokoll | Laufinstinkt+®

Umgekehrt gilt ebenso: Je schneller die HF nach der Belastung wieder absinkt desto höher ist der Fitnessgrad.


Die HF lässt sich über den Puls bestimmen.

Wie zu messen ist, wurde bereits ausführlich in Teil 1 dieser Artikelserie „Puls und Lauftraining“ beschrieben.


Der Fortschritt lässt sich leicht über solche Laufuhren ablesen, die auch den Erholungspuls ausweisen können. Steht keine solche Laufuhr z.V., dann lässt

sich der Erholungspuls auch von Hand + einer konventionellen Uhr mit Sekundenanzeige ermitteln. Dazu verfahre „mann/frau“ wie folgt:

1. Mobilisieren + aufwärmen.

2. 3 min in vollem Tempo laufen.

3. Stoppen und den Puls (an einem der Handgelenke oder an der Halsschlagader) orten.

4. Sobald die HF um einen Schlag gesunken ist, anfangen die Zeit zu stoppen und die Pulsschläge zählen bis 60 Sekunden abgelaufen sind. Das Ergebnis ist der Erholungspuls.

Mit einem Wert von 30 bpm darf „mann/frau“ sich in einem guten, mit 40 bpm

sogar in einem sehr guten Fitnessniveau wähnen.


Abb.3: Erholungspuls | Laufinstinkt+®
Abb.3: Erholungspuls | Laufinstinkt+®

Nach der Belastung sinkt der Puls also mehr oder weniger schnell wieder ab. Bleibt er aber auch nach Minuten noch über 100 bpm, dann deutet das auf einen schlechten Trainingszustand durch Überbelastung hin.


Der sollten vermieden werden. Derartiger Stress ist kontraproduktiv und belastet nur unnötig das Herz-Kreislaufsystem. Verhält sich der Puls ungewöhnlich, dann möge man die Gründe dafür ohnehin vom Arzt abklären lassen.



Folgende Themen wurden bisher behandelt:



WDDH (Was Du Davon Hast):

Strategisch und systematisch, programmatisch und zielgerichtet, variabel und zweckdienlich, sicher und gesund, effektiv und erfolgreich laufen zu können.



***



Lauftraining, Ernährungstraining und Kräuterpädagogik bei Laufinstinkt+® zur Bildung einer eigenen, aktiven Breitband-Gesundheitsstrategie.

Interessiert daran?

Dann melde dich, wir können darüber reden!

Ernährungsgesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk


Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg - Lauf-Coaching + Ernährungsstrategie + Kräuterpädagogik + Entspannungsverfahren
© Laufinstinkt+® 2021
Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg stellt sich vor.
Dr. Burkhard Boenigk, Inhaber von Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg

Anmerkung

Die in diesem Artikel veröffentlichten Empfehlungen, Rezepte und Anleitungen wurden vom Verfasser sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ausgeschlossen.


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page