top of page

LAUFEN + SELEKTIVES FASTEN 23 | Laufinstinkt+® Laufabenteuer

Während eines 9 Tage dauernden Makro-Laufabenteuers lief B, mit Rucksack, spezieller Ernährungsstrategie und gezieltem Stoffwechsel-Modus, die Isar von der Mündung bis zur Quelle hinauf: → 300 km, 4.500 m ↗︎, 3.700 m ↘︎. Dies ist das mehrteilige Protokoll seiner Vorbereitung und Durchführung jenes Abenteuers. Es mag die Mutmaßung neutralisieren, dass es für Leser - soweit gesunde, erwachsene Menschen - besonderer Fähigkeiten bedürfe, ähnliches selbst erleben zu können. Der Autor ist davon überzeugt, dass die einzig notwendige Voraussetzung dafür lediglich die Bereitschaft ist, sich selbst darauf einzulassen.



Laufinstinkt+® Therapie & Training | Augsburg LAUFEN + SELEKTIVES FASTEN | TEIL 23 Makro-Laufabenteuer im Fatmax-Modus | Tauglichkeitsprüfung



14 Das Isar-Makrolaufabenteuer


14.4 Etappe 4, Tag 4/9, von Volkmannsdorferau nach Achering

→ 39 km, ↗︎ 100 m, ↘︎ 60 m

 

B fühlt sich von den Folgen des gestrigen Jungle-Desasters mental noch nicht ganz wieder erholt. Sich unter BushCraft-Bedingungen wieder von Zecken, Kletten, hakeligen Spleißen u.ä. zu befreien, die Brennnessel-Pein und diverse körperliche Kratz- und Schürfwunden haben psychische Schrammen und Frust darüber hinterlassen, o.g. Komoot-Empfehlung gefolgt zu sein.

 

Er erinnert sich an ein vergleichbares Verhängnis, das ihm im Jahr zuvor, ebenfalls durch eine Wegempfehlung von Komoot, während seines Lech-Laufabenteuers beschert wurde.

Damals der Grund dafür, dass er sich alternative Navigations-Apps zulegte.

Er ärgert sich darüber, diese gestern nicht rechtzeitig zu Rate gezogen zu haben.

 

 

Wegnotizen

Abb.: Etappe 4, Tag 4/9, Rast an einer Quelle | Laufinstinkt+®
Abb.: Etappe 4, Tag 4/9, Rast an einer Quelle | Laufinstinkt+®

 

·     Nach der gestrigen, stressigen Erfahrung mit fehlgeleiteter Navigation, Zecken und anstrengendstem Kriechen und Krabbeln durch Unterholz im Urwald mit gewichtigem Rucksack, war meine Motivation, noch das Zelt aufzuschlagen, eingestampft. Nach dieser Strapaze quartierte ich mich in ein Hotelzimmer ein. Selten waren Körperpflege zum Befreien von Zecken, eine Badewanne zum Reinigen und Entspannen sowie ein bequemes Bett so wichtig und erholsam wie hier. Genau das hatte ich an diesem Abend in Körper, Seele und Geist dringend gebraucht!


·      Heute soll sich ein sonniger, regenfreier Tag einstellen. Tatsächlich herrscht bereits in aller Frühe herrliches Wetter. Fühle mich regeneriert und bin wieder im kurzen Dress unterwegs. Alles lässt sich gut an. Ich genieße die morgentliche Frische in stiller Natur. Die Sonne blitzt durch die frischgrünen Blätter der Bäume unter dem Azurhimmel. Der leichte Wind gibt, vor mir auf dem Boden eines Waldweges, über die Äste hoher alter Bäume, sanft bewegte, spielerisch hin und her tänzelnde, Schattenspiele. Das Rauschen der Bäume und Rascheln der Blätter rufen Reminiszenzen an frühe Kindheitserinnerungen auf.


·      Wieder an der noch immer recht eintönig dahinfließenden Isar laufend (sie ist wegen der starken Vegetation zwischen Weg und Fluss, nur selten einsehbar), nehmen meine Empfindungen aus dem Duft der Luft, der Milde des Morgenlichts unter blauem Himmel und einer sanften, kühlen Brise ein betörendes Gefühlselixier wahr: eine sinnliche Ahnung davon, dass der Spätsommer anklopft, leicht melancholisch an die Endlichkeit des Jahres erinnernd, veredelt mit dem Gefühl, in totaler Freiheit nur im Hier & Jetzt unterwegs zu sein. Keine Termine. Keine Verpflichtungen. Kein Gestern. Kein Morgen.

   


Abb.: Das Isar-Makrolaufabenteuer, Etappe 4, Tag 4/9, von Volkmannsdorferau nach Achering | Laufinstinkt+®
Abb.: Das Isar-Makrolaufabenteuer, Etappe 4, Tag 4/9, von Volkmannsdorferau nach Achering | Laufinstinkt+®

 

·      Die Empfindung von Glück macht sich in mir breit. Fühle mich zentriert und in Balance! Genau deswegen begab ich mich auf dieses neue Laufabenteuer. Bin „angekommen“!


·      09:00h: Befinde mich auf der Höhe Erdinger Moos. Die Stille hat ein vorläufiges Ende. Links neben mir, die zwar nicht sichtbare aber laute Autobahn. Über mir gestartete Flugzeuge, eines nach dem anderen. Schnell weiter!


·      10:00: Bin nun, nach 135 km, bereits in die Etappe 5 hineingelaufen. Bis gestern waren 3 Mal je 42 km absolviert. Der heutige Umfang mag etwas geringer ausfallen. Hiernach gedenke ich das Pensum auf ca. 30 km zu reduzieren; dem Körper zum Geschenk.


·      Nach heute 39 km fühle ich mich groggy. Wahrscheinlich auch durch Stressartefakte von gestern. Tatsächlich hätte ich heute wohl keine weiteren 5 km mehr geschafft.

 

     


Fortsetzung folgt





Lauftraining, Ernährungstraining und Kräuterpädagogik bei Laufinstinkt+®

zur Bildung einer eigenen, aktiven Breitband-Gesundheitsstrategie.

Interessiert daran?

Dann melde dich, wir können darüber reden!

Ernährungsgesundheitssportliche Grüße

Burkhard Boenigk




_________________________________________________________________________

Dr. Burkhard Boenigk ist Lauftherapeut DLZ®. 2016 gründete er das gesundheitsfördernde Unternehmen Laufinstinkt+® Therapie & Training Augsburg. Dessen Fachkompetenz hat

er als diplomierter Ernährungstrainer + Kräuterpädagoge VA®, Übungsleiter-B DOSB® Prävention + Rehabilitation, Übungsleiter-B DOSB® für Entspannungsverfahren zur Stressbewältigung, Trainer DOSB® Nordic Walking, Blind-Jogging-Guide SZB® und Fachtrainer Diabetikersport Basis DDG® breit aufgestellt. Im gesundheitsorientierten Angebot von Laufinstinkt+® stehen, neben der Lauftherapie, wettbewerbsfreies Lauf-Coaching, Ernährungsstrategien, Kräuterpädagogik und Entspannungsverfahren

zur Stresskompensation. Er ist organisiert, im Dachverband für freie, beratende und Gesundheit fördernde Berufe FG® (https://www.freie-gesundheitsberufe.de/). Beruflich organisiert ist er im Verband

der Lauftherapeuten VDL®, nach dessen QM-System er zertifiziert ist und dessen Vertreter er für Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen ist (https://www.lauftherapie-vdl.de/de/). Vom DOSB® und

der Bundesärztekammer wurde er für seine nach gemeinsamen verbindlichen Grundsätzen und Qualitätskriterien sichergestelltes Angebot im präventiven Gesundheitsbereich mit den Qualitätssiegeln "Sport Pro Gesundheit"

und Zentrale Prüfstelle Prävention ausgezeichnet.

_________________________________________________________________________



Anmerkung

Die in diesem Artikel veröffentlichten Empfehlungen, Rezepte und Anleitungen wurden vom Verfasser sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist die Haftung des Verfassers für Personen-, Sach-

und Vermögensschäden ausgeschlossen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page